Betonwerk Dresden

Das ehemalige Betonwerk stand auf der Strehlener Straße, parallel zur Eisenbahnstrecke. Zuvor standen mehrere Häuser aus der Gründerzeit, die das Bombardement 1945 nicht überlebten. Einzig die Keller waren noch vorhanden und wurden einfach überbaut. Das Werk diente als Produktionsstätte der Sanitärfertigzellen vom Plattenbautyp WBS-70 (konstruiert in der TU Dresden) und produzierte noch bis 1990, seitdem stand es leer.

Ca. 20.000 Quadratmeter groß ist das Areal gewesen und deren Ruinen wurden 2013 abgerissen, die Keller hub man auch aus, um wieder eine vernünftige Versickerung des Niederschlagwassers zu gewährleisten. Der Aushub wurde von einem Kampfmittelräumdienst die ganze Zeit überwacht, da aus Kriegszeiten noch Blindgänger vermutet worden.

Die Neunutzung des Areals besteht aus einem Parkplatz und einer Freifläche.

hier gehts zur Galerie:Betonwerk Dresden